Menüleiste


Seiteninhalt

Theater 2013 "Ein Haus voller Bräute"

Der Vorhang ist gefallen, die Bühne geräumt und für die Schauspieler stellt sich schön langsam der gewohnte Alltag wieder ein- drehte sich in den vergangenen Monaten doch alles um die Aufführung und Perfektion des Theaterstücks „Ein Haus voller Bräute“.

Bereits am ersten Aufführungswochenende lockte es viele Besucher in den Pfarrsaal, um sich die verzweifelten „Verkupplungsversuche“ via Zeitungsinserat von Rosenzüchter Hans Maier(Hermann Ortbauer), anzusehen. Da er endlich seinen wohlverdienten Ruhestand antreten möchte, beschließt er selbstständig auf die Suche nach geeigneten Heiratskandidatinnen für seine beiden Söhne Peter(Hans-Jürgen Wöcker) und Michael(Ernst Vogetseder) zu gehen, denn schließlich scheinen diese noch keinen einzigen Gedanken an eine Heirat verschwendet zu haben.... doch da täuscht sich Herr Maier. Denn in Wirklichkeit haben beide Söhne schon längst ihre große Liebe gefunden. Blöd nur, dass es sich bei ihren Auserwählten ausgerechnet um jene beiden Mädchen handelt, die dem Vater so gar nicht ins Konzept passen - zum einen um das Hausmädchen Magdalena(Eva Summergruber) und zum anderen um Babsi(Sandra Summergruber), die Tochter des verfeindeten Nachbarn.

Neben dem Postboten(Thomas Feichtlbauer), der die alte Tradition der Brieftauben wieder in Erinnerung rufen möchte, dem Pfarrer(Valentin Buchinger), der in die ganze Heiratsgeschichte etwas ungewollt verwickelt wird und einer Heiratsschwindlerin(Ann- Kathrin Deschberger), die von den beiden Polizisten(Thomas Lindinger & Andreas Schmid) auf frischer Tat ertappt wird, sorgt vor allem der „verfressene“ Michael, für zahlreiche Publikumslacher.

Und wie es sich für ein „Happy End“ gehört, kommen Magdalena und Babsi am Ende doch noch hinter das Vorhaben von Hans Maier und schmieden selbst einen Plan, um endlich an der Seite ihrer Liebsten bleiben zu dürfen. Selbst der Vater bleibt schlussendlich nicht allein, denn unter den Heiratskandidatinnen hat sich auch für ihn eine passende Frau(Christine Daxecker) eingeschlichen.

Die Pramtaler Volkstanzgruppe und besonders die Schauspieler freuen sich, wenn sie den vielen Besuchern zwei lustige Stunden bereiten durften und sich die zahlreichen Proben somit vollstens gelohnt haben.

Nun sind wir bereit für eine neue Saison mit vielen Zechproben, Auftritten, (Hochzeiten;)) und sonstigen Zusammenkünften. Wir proben jeden Mittwoch ab 19:45 Uhr in unserm Zechraum in Andorf. Neumitglieder sind jederzeit herzlich Willkommen!